Hetären

 
Frauen in der Antike, die wegen ihrer Schönheit und Bildung als bezahlte Geliebte bedeutender Dichter, Staatsmänner und Philosophen eine wichtige Rolle im kulturellen und politischen Leben spielten.