A 560
Viktoria von Calvatone
bei Cremona. Von M.Satrius Maior der Victoria des M.Aurel und des L.Verus gestiftet, d.h. zwischen 161 und 169 n.Chr.
ehem. Berlin, Staatliche Museen, Sk 5 (Br. 7102), seit dem 2.Weltkrieg verschollen
Herkunft: Calvatone, In Calvatone bei Cremona 1836 gefunden.
Bronze
Höhe: 2.0 m Breite: 0.78 m Tiefe: 0.9 m Sockelhöhe: 0.10 m
Ergänzungen: l. Arm, l. Bein, beide Flügel, Nasenspitze, Teil der l. Wange, hinteres Haarbüschel, Knöpfe auf den Schultern.
Literatur: Berlin, Beschreibung Nr. 5.- Kraus, PKG II 247 Taf. 271.- T.Hölscher, Victoria Romana (1967) 36 f. Taf. 5.- Berlin, Marc Aurel 82 Nr. G 1.

Zum Abguss:
Gips
Abguß mit den Ergänzungen, an Armen und Flügeln beschädigt, an den Gewandfalten bestoßen, aus vergoldeter Bronze.
Erwerbungsjahr: 1868
Bezugsquelle: Kgl. Museen Berlin. Als Geschenk erhalten.